HR Software – wie findet man den richtigen Anbieter?
Allgemein, Gastblog

HR Software – wie findet man den richtigen Anbieter?

Ohne HR Software kommen Personalverantwortliche heute praktisch nicht mehr aus. In einer immer schnelllebiger werdenden Zeit, in der Worte wie Tempo und Effizienz die Märkte dominieren, muss auch HR seine Prozesse durch unterstützende IT optimieren. Aber wie den richtigen Anbieter finden?

 

Die Entscheidung für die richtige HR Software zu fällen, ist eine enorme Herausforderung. Denn das Angebot an Tools ist praktisch überbordend groß und leider extrem intransparent. Schon allein, sich einen Überblick über die Angebote im Bereich Bewerbermanagement zu verschaffen, ist praktisch unmöglich. Denn die Vielfalt an Bewerbermanagementsystemen ist schier unüberblickbar.

Gleiches gilt für die Bereiche HR-Recruiting und Bewerberauswahl, Talent Management oder digitale Personalakte. Namhafte Anbieter in diesen Bereichen sind Perbit, Softgarden, Haufe, rexx und Co. Doch nicht immer haben nur die Großen die besten Applikationen. Mitunter lohnt sich auch der Blick auf das Angebot kleiner Startups wie connexys oder prescreen. Diese bestechen hier und da durch Details, die bei den Big Playern der Branche so nicht zu finden sind.

Die verfügbare Software-Bandbreite ist darauf zurückzuführen, dass sich die Anbieter der Software Tools im Kampf um Kunden permanent gegenseitig übertrumpfen. Laufend werden neue Programme gelauncht oder Apps verfügbar gemacht. Andere Anwendungen verschwinden wieder vom Markt, weil sie mit dem Tempo des Wettbewerbs nicht mithalten konnten.

Das macht es oft schwierig, eine einheitliche Lösung für den gesamten HR Prozess eines Unternehmens zu finden und wirft auch schon wieder die nächste Frage auf: Welche Programme von welchen Anbietern sind miteinander kompatibel? Vertragen sich die einzelnen Module auch mit dem Datenschutz? Und: Wie lassen sie sich ans bestehende System des Unternehmens anbinden?

Man sieht: Es ist nicht einfach, die richtige und vor allem passgenaue Entscheidung für sein Unternehmen zu treffen. Den Anfang macht eine gründliche Bedarfsanalyse. Nachdem der benötigte Funktionsumfang eruiert wurde, geht es an die Recherchearbeit: Welcher oder welche Hersteller bieten das geeignete Produktportfolio?

Bei der Recherche können nicht nur die Informationen auf den Webseiten der Anbieter weiterhelfen, sondern auch unabhängige Vergleichsportale, die die Software in fachkundigen Tests unter die Lupe nehmen und überdies in Whitepapern oder Blogs allgemeine Tipps geben. Auf diese Weise kann zum Beispiel auch die Frage beantwortet werden, für welche Unternehmensgröße sich ein bestimmtes Tool eignet. Man sieht: Bei der Auswahl lohnt es sich durchaus, Zeit zu investieren. Denn nur wer die passgenaue Software ausfindig gemacht hat, kann sich sicher sein, dass die hauseigenen Prozesse optimal abgebildet und unterstützt werden.

Über den Autor:

Lena Falkenmeyer ist Account Managerin bei HR-Software-Vergleich.de und unterstützt Unternehmen in der Auswahl des richtigen Bewerbermanagementsystems, Talentmanagementsystems oder anderer HR-Software. Weiter unterstützt Sie beim Multiposting Anbieter Stellenpakete.de in der günstigen Schaltung von Stellenanzeigen auf Online-Jobbörsen.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.