Arbeitswelt 4.0 – Das Ende der Arbeit oder der Beginn einer neuen Ära?
Allgemein, Gastblog

Arbeitswelt 4.0 – Das Ende der Arbeit oder der Beginn einer neuen Ära?

Wird der Mensch in einer digitalen und automatisierten Arbeitswelt überflüssig? Geht uns die Erwerbstätigkeit, so wie wir sie heute kennen, aus? Und wenn das alles stimmt, what`s next? Über diese und ähnlich brennende Fragen, die auch die HR-Welt bewegen werden wir zusammen mit unseren spannenden Gästen auf der Bühne der Erlebnismesse „Arbeitswelt 4.0“ – dem Side-Event des HR Inside Summit – am 12./13.10.2016 diskutieren. Jedes Ticket zum HR Inside Summit ermöglicht auch den Zutritt zur „Arbeitswelt 4.0“. M.O.O.CON ist Mainpartner und spezialisiert auf Fragen der strategischen Organisations- und Objektentwicklung.

Vergleichbar mit der Erfindung der Dampfmaschine oder der Elektrizität wird unser gesamtes Leben von der digitalen Revolution neu geordnet. Stark davon betroffen ist besonders unsere Arbeitswelt mit Auswirkungen auf Organisationsstrukturen, Arbeitsräume, technologische sowie sicherheitsbezogene Aspekte in Arbeitsumgebungen. Gemeinsam mit hochkarätigen Partnern wie z.B. Mars, ÖAMTC, dwarfs and giants, Trigon, Zukunftsinstitut oder CONDA wollen wir diese Veränderungen und Wechselwirkungen diskutieren und reflektieren:

Next Organisation

Wie können sich Unternehmen angesichts des rasanten Informationsflusses und der sich ständig verändernden Umwelteinflüsse optimal organisieren?
Ist die Holokratie das Organisationskonzept des 21. Jahrhunderts?

In der holokratischen Organisationen hat jede/r eine Stimme und kann die Agenda eines Meetings festlegen. ManagerInnen treten in den Hintergrund und traditionelle Corporate-Hierarchien lösen sich auf. An ihrer Stelle treten konzentrische Verantwortungskreise und MitarbeiterInnen suchen sich aus, in welchen Kreisen und an welchen Projekten sie tätig sind. Es sind nicht bloß Jobs, sondern diverse Rollen, die Menschen in solchen Organisationsstrukturen erfüllen.

Next Space

Eng mit der Auflösung traditioneller Hierarchien und des Übergangs von der industriellen Arbeitsweise hin zur dienstleistungsorientierten und stark auf Innovationen bedachten Wissensgesellschaft hängt auch die Frage nach den passenden Arbeitsumgebungen zusammen. Im Zeitalter kreativer und konzeptioneller Arbeit haben standardisierte Büros – ob im klassisch amerikanischen Großraumbüro oder im isolierten Zellenbüro – ausgedient.

Gefragt sind Arbeitsumgebungen, die unserer Mobilität und Flexibilität sowie der Varianz unserer Tätigkeiten gerecht kommen sowie Kommunikation fördern und Identität stiften. Hierbei sind keine Grenzen gesetzt, denn Arbeit kann überall dort stattfinden, wo die arbeitenden Menschen sind.

Next Technology

Dank technologischer Innovation findet unsere Wissensarbeit immer zeit- und ortsunabhängiger statt. Was sind die nächsten großen IT-Themen, die auch unsere Arbeitsplatzumgebungen beeinflussen werden? Wie können die digitale Arbeit und das digitale Netz besser zusammenwachsen? Wird das papierlose Büro endlich Realität?

Next Security

Je stärker unser technologischer und wissenschaftlicher Fortschritt ist, desto mehr bzw. neuere Risiken und Herausforderungen tauchen auf. Was gilt als Arbeitszeit und wie kann diese noch erfasst werden? Welche Sicherheits- und Zutrittsaspekte sind hier zu bedenken? Wie können Firmen- und Privatdaten geschützt werden? Und was heißt überhaupt Sicherheit im Zeitalter der digitalen Arbeit?

Ich freue mich, wenn auch Sie dabei sind!

Erlebnismesse Arbeitswelt 4.0
Organisation – Space – Technology – Security – Time & Access Control
Side-Event des HR Inside Summits 2016 – 12./13. Oktober 2016

www.erlebnismessearbeitswelt.at

 

Über den Autor

Friedl_Karl
Karl Friedl – Seit mehr als 20 Jahren befasst sich der Gründer und Österreich-Geschäftsführer von M.O.O.CON mit der Realisierung von attraktiven Arbeitswelten, die die kulturellen, sozialen, organisatorischen und wirtschaftlichen Ziele von Unternehmen abbilden und unterstützen.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.