Der HR Inside Summit 2019
Allgemein

Der HR Inside Summit 2019

Was gibt es Neues? Was bleibt erhalten und was sollte man sonst noch wissen? 5 Fragen an Initiatorin Victoria Schmied.

5 Jahre HR Inside Summit, was plant ihr für das Jubiläum?

5 Jahre, schon unglaublich! Ich erinnere mich, als wäre es gestern, dass Sindy Amadei und ich in unserem 30m² Büro gesessen sind und die Idee für einen HR-Event in der Hofburg geboren haben. Es war ein schwerer Start, aber mittlerweile denke ich, dass wir uns einen Namen gemacht haben und der HR Inside Summit seinem Ruf immer gerechter wird. Für 2019 planen wir natürlich wieder einige tolle neue Dinge, allen voran werden wir die Mainstage den ganzen Tag bespielen. Wie wir das Jubiläum genau feiern, müssen wir uns noch überlegen 😉

Gibt es also Änderungen im Programm?

Nicht in der Qualität, aber in der Menge des Contents, den man über den Tag hinweg konsumieren kann. Die Mainstage mit Keynotes, Panels und Interviews läuft ab 9.30 Uhr bis 17 Uhr den ganzen Tag, abgesehen von der Mittags- und Kaffeepause.

Daneben gibt es wie bisher die Sessions, mit limitiertem Zugang. Sollte man also keinen Platz in einer Session ergattern, hat man noch immer zwei weitere „Content-Alternativen“. Wie bereits im Jahr 2018 wird es auch 2019 wieder die Pop-Up Workshops unserer Partner geben. Dabei kann man sich Best Practices und Cases von Kunden anhören bzw. gezielt Fragen zu spezifischen Produkten und Dienstleistungen stellen. Oder man geht zur Mainstage und hat dort in jedem Fall Programm.

Also mehr Content für 2019. Aber werden dann auch die Tickets teurer?

Jain. Das VIP-Ticket wird deutlich teurer. Es kostet dieses Jahr 790 Euro, statt wie im Vorjahr 490 Euro. Allerdings beschränken wir für VIP-Ticketholder den Zugang zu Sessions nicht mehr. Als VIP kann man sich vier Fixplätze in Sessions reservieren, aber danach noch in weitere Sessions (so viele man besuchen möchte) auf einen First-Come-First-Served Platz gehen. Das Standard Ticket kostet 390 Euro. Dieses beinhaltet wie im letzten Jahr nur zwei Sessions nach dem First-Come-First-Served Prinzip, aber man kann – sollte man die Sessions aufgebraucht haben – den ganzen weiteren Tag das Programm auf der Mainstage besuchen.

Kann man dann unter 390 Euro nicht mehr auf den HR Inside Summit?

Doch. Wir haben mit dem Networking Ticket eine neue Ticketkategorie geschaffen, die einem Zutritt zur Messe sowie den Pop-Up Workshops ermöglicht. Dieses Ticket ist um 89 Euro buchbar. Und falls jemand nur am 10. Oktober Zeit für den Summit hat, kann er 2019 auch ein 1-Tages Ticket lösen. Der Preis hierfür beträgt 129 Euro.

Was wird es sonst noch Neues am Summit zu erleben geben?

An erster Stelle stehen die Neuerungen zum HR-Award. Wir möchten diesem im Jahr 2019 eine noch größere Aufmerksamkeit widmen und werden daher ein richtiges Gala-Dinner im Festsaal der Hofburg inklusive musikalischer Untermalung abhalten. Es wird ein echtes Erlebnis und wir freuen uns auf das gemeinsame Feiern mit allen Einreichern!

Neben dem Award werden wir 2019 auch die Wohlfühlatmosphäre auf der Networkingmesse verbessern und intensivieren. Die Hofburg als Location hat natürlich schon jede Menge Charme, aber wir möchten es unseren Besuchern noch leichter machen, mit neuen Personen in Kontakt zu treten.

Besuchen Sie uns auf der neuen Webpage des HR Inside Summits und sichern Sie sich am besten gleich ein Ticket mit dem Aktionscode „NeueWebpage“  um 20% rabattiert. (Aktion bis 18.2. gültig)

mm

Victoria Schmied

Victoria ist Initiatorin des HR Inside Summit. Sie war es auch, die die Idee zum HR Inside Blog hatte. Ihre Blogposts beschäftigen sich daher mit allen organisatorischen und konzeptionellen Themen rund um den HR Inside Summit.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.