Ein Obstkorb ist kein Benefit
Award, HR Award - Tools & Services

Ein Obstkorb ist kein Benefit

Wie Unternehmen mit der Ressourcen-Sharing-App FluidLife ausgefallene Benefits teilen und so ihr Gemeinschaftsgefühl stärken.

Besonders zu Zeiten des Fachkräftemangels sind loyale Mitarbeiter*innen sehr wertvoll. Sie zu gewinnen und dauerhaft zu halten, zählt zu den größten Herausforderungen von Unternehmen. Die Rolle von Corporate Benefits wird dabei immer noch stark unterschätzt. Nicht selten schmücken Obstkörbe, Smoothie-Bars, Essensgutscheine und ein Dienstwagen die Stellenausschreibungen von Unternehmen. Doch, um aus der Menge hervorzustechen, braucht es mehr Innovation, Transparenz aber auch Fairness beim Zugang und der Auswahl von Corporate Benefits.

Das international renommierte Software-Unternehmen Fluidtime hat sich der Thematik angenommen und die App FluidLife entwickelt. Diese soll neue Standards im Employer Branding und in der Bereitstellung von Corporate Benefits setzen. FluidLife erleichtert die aktive Kommunikation, stärkt den Zusammenhalt im Team und schafft einen fairen Zugang zu Angeboten für alle Mitarbeiter*innen.

Ressourcen-Mobilität-Kommunikation: Einzigartig digital verbunden

FluidLife ist eine Lösung für Unternehmen jeder Größe, um Corporate Benefits über eine eigene Plattform anzubieten, Kosten zu sparen und gleichzeitig einen Beitrag zur Nachhaltigkeit zu leisten. Denn besonders für junge Menschen ist nachhaltiges Handeln bei der Wahl des zukünftigen Arbeitgebers wichtig. Dabei verbindet die App das Teilen von Ressourcen aller Art mit der Nutzung von klimafreundlicher Mobilität. Ein integrierter Kommunikationskanal sichert zudem einen aktiven Informationsaustausch.

Ressourcen gemeinsam nutzen

Eine Sharing-Plattform erlaubt es Unternehmen und Mitarbeiter*innen, Ressourcen lokal zu konsumieren und zu teilen, anstatt diese zu besitzen. Welche Dinge angeboten werden, ist frei wählbar. Und hierbei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Vom Rasenmäher, Werkzeug, über den Firmenbus oder einem Anhänger für den Wochenendausflug, bis hin zu freien Räumen als Bewegungs- und Gesundheitsort: Mitarbeiter*innen buchen die gewählte Ressource direkt in der App. Das passiert entweder komplett digital oder mit der Bestätigung einer befugten Person, wie einem Portier. Der Vorteil: Die Auslastung wird erhöht und das Klima geschont, da Dinge nicht extra angeschafft werden. Je nach Firmenkultur werden Benefits bzw. Ressourcen nicht nur vom Unternehmen bereitgestellt. Auch Mitarbeiter*innen selbst können etwas einbringen.

Modernes Corporate Mobility als attraktiver Benefit

Externe Angebote wie z.B. Mobilität sind ebenfalls beliebte Benefits, die Unternehmen einbringen. Dabei erhalten Mitarbeiter*innen Budgets, mit denen sie etliche Mobilitätsangebote zahlen. Sie nutzen diese für Taxi-Heimfahrten von der Firmenfeier oder für öffentliche Verkehrsmittel am Weg zum Kundentermin. Fahrzeuge aus dem Fuhrpark stehen für dienstliche als auch private Wege zur Verfügung. Auch hier gilt: Statt dem klassischen personengebundenen Dienstwagen gibt es Mobilität für alle. Das schont die Firmenkasse als auch die Umwelt. Denn so werden teure Parkflächen und Erhaltungskosten der Firmenflotte reduziert.

Kommunikation auf Augenhöhe

Und auch die besten Benefits sind wenig wert, wenn die eigenen Mitarbeiter*innen nichts davon wissen. Insbesondere, da in den letzten Jahren mobiles Arbeiten an unterschiedlichen Standorten zur Norm wurde. Daher bietet FluidLife ein frei gestaltbares Infoportal mit integriertem News-Feed.  Das zeigt alle relevanten Updates und Angebote des Unternehmens, auch ohne PC und Intranet. Mit einer aktiven Kommunikation auf Augenhöhe werden alle Corporate Benefits sichtbar und deren Auslastung verbessert. Das Unternehmen hat einen direkten Draht zu jeder Person im Unternehmen und bindet diese viel stärker ein.

Im „War of Talents“ als moderner Arbeitgeber hervorstechen

Es braucht keine langen Verträge oder viel Vorlaufzeit, um mit FluidLife zu starten. Egal, ob e-Scooter, Anhänger oder Partyzelt – jede einzelne Ressource macht den Unterschied bei der Suche nach neuen Teammitgliedern. Im Managementportal verwaltet das Unternehmen die firmeneigenen Inhalte der App selbst. Monatlich können sie neue ergänzen oder bestehende Ressourcen deaktivieren. Auch die Höhe der Mobilitätsbudgets sind individuell je Person zu definieren. So lassen sich Corporate Benefits stets an das eigene Budget anpassen.

 

Unter: https://www.fluidtime.com/fluidlife/fluidlife-corporate-benefit/ gibt es mehr Details zu FluidLife für Unternehmen.


 

Über den Autor

FuidLife

Michael Kieslinger ist Gründer und CEO von Fluidtime. Seit 2004 entwickelt er mit seinem Team intelligente maßgeschneiderte Lösungen für Unternehmen, Quartiere, Städte und Regionen. Fluidtime ist Österreichs führender und ein international anerkannter Anbieter von Mobility-as-a-Service. Mit der App FluidLife hat Fluidtime Mobilität mit der effizienten Nutzung teilbarer Ressourcen smart kombiniert. So unterstützt Fluidtime immer mehr Unternehmen darin, nachhaltig mit den eigenen Ressourcen umzugehen.


Andere Beiträge zu der Kategorie Tools & Services findet ihr hier: BLOG

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.