„StoClimate – Ich bin dabei!“
Award, HR Award - Employer Branding

„StoClimate – Ich bin dabei!“

Was sind die wichtigsten Erfolgsfaktoren für Nachhaltigkeit im Unternehmen?

Ein Management, das zu 100 % dahinter steht und Mitarbeiter, die eingebunden werden.

Der Erfolg hängt immer von Menschen ab, die überzeugt und engagiert sind, Projekte zu unterstützen, Optimierungen mitzutragen und ab und zu auch Gewohntes umzustellen. Seit Jahren initiieren und fördern wir bei Sto Österreich eine Vielzahl von Nachhaltigkeitsaktivitäten und Maßnahmen, die in der StoClimate Strategie zusammenfasst sind. Nachhaltigkeitsstrategien bleiben jedoch leere Hüllen, wenn die wichtigsten Stakeholder, nämlich die Mitarbeiter, nicht eingebunden werden und Maßnahmen nicht konsequent umgesetzt werden.

„Tun statt reden!“ lautet unser Motto. Wir bei Sto Österreich leben das und wurden dadurch zum Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit im gesamten Sto-Konzern.

„Aktiv statt passiv!“ – „Dabei sein statt nur zuschauen!“ Das steckt hinter der Initiative „StoClimate – Ich bin dabei“.

Bei Sto in Österreich gibt es keinen Nachhaltigkeitsmanager, denn die Führungskräfte aller Abteilungen tragen StoClimate mit und binden ihre Mitarbeiter aktiv in unsere Nachhaltigkeitsaktivitäten und -ideen ein. Ein Nachhaltigkeitsteam, bestehend aus Führungskräften, Fachkräften aus den Bereichen Produktmanagement, Logistik, Personal, Finanz und Kommunikation und allen Mitarbeitern, die Interesse zeigen, trifft sich fünf Mal jährlich, um über neue Projekte und Ideen zu beraten. So garantieren wir, dass alle Mitarbeiter die Möglichkeit haben, sich aktiv zu engagieren und Teil des Nachhaltigkeitsteams zu werden. Auch regelmäßige Umfragen und Ideenwettbewerbe sorgen dafür, dass Vorschläge der Mitarbeiter aufgenommen, bewertet und zeitnah umgesetzt werden. Auf einer eigenen internen Kommunikationsplattform teilen wir transparent alle Aktivitäten, Pläne und Entscheidungen sowie Ergebnisse aus Umfragen und Projekten.

Transparenz und Kommunikation sind wesentliche Erfolgsfaktoren bei der Mitarbeitereinbindung

Dass Nachhaltigkeit auch Spaß machen kann, zeigen Projekte wie die „Fit@Sto Challenge“, die im Frühjahr 2022 gestartet wurde. 23 Teambuilding- und Sportaktivitäten bedeuteten: 350 heimische Bäume wurden gepflanzt und 10 Bienenstock-Patenschaften wurden übernommen. Nachhaltiges Tun der Mitarbeiter wird auch durch die jährlich ausbezahlte Fahrrad- und Fußgeherprämie belohnt. Zwei Mal jährlich bieten wir an allen Standorten in Österreich eine „Gesunde Jause“ an, die auch immer wieder von Fachvorträgen zu Gesundheit und Ernährung begleitet wird. Bei der Aktion „Alles blüht@Sto“ erhielten alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine Blumensamenbox, die letztes Jahr 33 Bienentankstellen hervorbrachte. Die vielen positiven Rückmeldungen unterstrichen den Erfolg des Projekts, das in Zukunft auf Wunsch der Mitarbeiter weitergeführt werden wird. Dass soziales Engagement auch glücklich macht, zeigt die Mitarbeiteraktion „Helping Hands@Sto“, die jährlich von Mitarbeitern für Mitarbeiter durchgeführt wird. Die Beteiligung an dieser Spendenaktion ist enorm und wird auch vom Unternehmen mit einer Verdoppelung der Spendensumme unterstützt.

Vier Klimaforen mit Fachvorträgen von renommierten Umweltexperten und Meteorologen, zu denen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit ihren Partnern und Kunden eingeladen waren, wurden bis 2019 in ganz Österreich veranstaltet.

Solche Projekte und viele mehr helfen dabei, Mitarbeiter für Nachhaltigkeit zu begeistern.

Warum machen wir das? Weil es sich gut anfühlt, aktiv zu sein und Gutes zu tun, während andere nur reden. Weil es – neben Image und Sympathie – auch stolz macht, Teil des Sto-Teams zu sein.

„Nachhaltigkeit beginnt in einem Unternehmen meist durch engagierte Mitarbeiter, sowie einem  Management mit Weitblick, das diese Aktivitäten zulässt und unterstützt. Wir haben das Glück, diese Kombination in unserem Unternehmen zu haben!“ C.Pritz

 


 

Über die Autorin

StoClimate

 

Claudia Pritz arbeitet seit 18 Jahren im Unternehmen und leitet das Farb-Designstudio und die Kommunikationsabteilung. Seit vielen Jahren engagiert sie sich für die Nachhaltigkeitsthemen im Unternehmen, verfasst alle zwei Jahre den Nachhaltigkeitsbericht und ist Teil des Nachhaltigkeitsteams.

 

 


Weitere Artikel zum Thema Employer Branding findet ihr hier: BLOG

 

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.