GoodHabitz Online-Lernkurse als Lösung in der Corona-Pandemie// Get inspired by Hutchison Drei Austria
Allgemein, Gastblog

GoodHabitz Online-Lernkurse als Lösung in der Corona-Pandemie// Get inspired by Hutchison Drei Austria

Die Corona-Pandemie hat auch das Lernen in Organisationen vor eine neue Herausforderung gestellt. Viele Unternehmen setzten zuvor auf Präsenzangebote, um Mitarbeitende zu fördern und weiterzuentwickeln. Das war nach Ausbruch der Pandemie und dem Umzug vieler Mitarbeitender ins Homeoffice schlagartig nicht mehr möglich. Der österreichische Telekommunikationsanbieter Drei spielte bereits vor Beginn der Pandemie mit dem Gedanken, digitale Inhalte in bestehende und neue Development Programme zu integrieren. Durch E-Learning treiben sie auch die Digitalisierung im Unternehmen voran. Als das Homeoffice dann den Alltag vieler Mitarbeitenden bestimmte, wurde die Drei Academy mit interaktiven Online-Trainings von GoodHabitz erweitert.

Die Geschichte von Drei zeigt, wie eine Lernkultur mit Online-Kursen trotz und während der Corona Pandemie erfolgreich etabliert werden kann.

Auch wenn du das Thema Corona vielleicht schon nicht mehr hören kannst, so hatte es bestimmt auch bei dir im Unternehmen einige Änderungen zur Folge. Viele Mitarbeitende wanderten – zunächst vorübergehend – teilweise oder dauerhaft ins Homeoffice. Gut, dass sich der Telekommunikationsanbieter Drei schon vor der Pandemie mit der Ergänzung von Online-Lernkursen in der Drei Academy zusätzlich zu den bestehenden Präsenzangeboten beschäftigte und somit schnell handeln konnte. Denn wer hätte gedacht, dass auch nach der Pandemie Homeoffice ein wichtiger Bestandteil des Arbeitsalltags vieler Mitarbeitenden sein wird?

Die Herausforderung lag ganz klar bei der Kommunikation an die Mitarbeiter:innen

Eine Herausforderung im Rahmen der Implementierung war die Kommunikation an die Mitarbeitenden. Möglichst viele sollen von dem neuen Angebot erfahren und dieses auch eifrig nutzen. Hierfür setze Drei mit der Unterstützung des GoodHabitz Customer Success Coach auf eine umfangreiche Kommunikationsstrategie auf unterschiedlichen, vorrangig digitalen Kanälen.

Es wurden Artikel im Intranet und innerhalb der internen L&D-Community veröffentlicht ebenso wie Direktmails an die Mitarbeitenden verschickt. Außerdem gab es den „Drei Treffpunkt“, eine virtuelle Mitarbeiterveranstaltung. Hier wurden die Hintergründe für die Wahl von GoodHabitz Online-Kursen erläutert und das neue Angebot der Drei Academy erklärt. Immer helfend zur Seite stand außerdem das interne Lernmaskottchen, der Drache Ti Ching.

Mithilfe eines Lockscreens auf den Firmen PCs wurde ebenfalls über die neuen Angebote informiert. Und auch die Führungskräfte wurden nochmals speziell abgeholt. Vor allem wurde jedoch ein klarer Lernrahmen kommuniziert: Bei Drei zählt die Lernzeit als Arbeitszeit und Power Skills haben dieselbe Wertigkeit wie Hard Skills. So wird das selbstbestimmte Lernen gefördert und ein Lernansatz von Push zu Pull etabliert.

Drei legt wert auf zeit- und ortsunabhängiges Lernen

Wichtig für Drei ist es dabei, Lernen für Mitarbeitende zeit- und ortsunabhängig flexibel zu ermöglichen, um die Start-Hemmschwelle zu senken. Mithilfe der GoodHabitz Kurse ist es darüber hinaus möglich, kleinere Lerninhalte (sogenannte „Lernnuggets“) zu vermitteln. So können auch Mitarbeitende mit wenig Zeit jeden Tag das Lernen in den Alltag integrieren, denn fünf Minuten Zeit am Tag findet jeder. Außerdem war es dem Telekommunikationsanbieter wichtig, dass Mitarbeitende Spaß am Lernen finden, denn nur so kann lernen nachhaltig als Bestandteil ihres Arbeitsalltages bestehen.

Schließlich wurden in der Drei Academy 100 GoodHabitz Online-Kurse in Deutsch und Englisch für insgesamt 1.500 Mitarbeitende in Österreich und Deutschland gelauncht. Dem Unternehmen war es wichtig, Weiterbildungsangebote für alle Mitarbeitenden anzubieten, egal ob sie im Drei Shop oder in der IT arbeiten. Besonderer Fokus beim Launch lag auf dem GoodHabitz GoodScan. Dieser einfache Selbsttest soll Lernenden bei der Auswahl von für sie passende Trainings basierend auf ihren Interessen und Entwicklungsfeldern helfen und dient so als spielerischer Zugang zum Lernen.

Ziele wurden übertroffen

Ein Jahr nach der Einführung der GoodHabitz Kurse in der Drei Academy kann das Unternehmen bereits ein beeindruckendes Fazit ziehen, denn das Team konnte alle gesetzten Ziele übertreffen. Das Lernangebot ist bereits über 50 % der Mitarbeitenden bekannt und 40 % nutzen es regelmäßig. Darüber hinaus wurden über 1.500 Lernstunden verzeichnet und mehr als 1.000 GoodHabitz Trainings gestartet. Auch das überwiegend positive Feedback der Lernenden in der Academy wie auch im Intranet unterstreicht den erfolgreichen Start.

 


 

Über die Autorin

DreiJennifer Gerstl – als Coach bei GoodHabitz unterstützt sie ihre KundInnen vor allem in Österreich dabei, die Mitarbeitenden zu motivieren und mit Online-Trainings dauerhaft und nachhaltig zu lernen. Sie bringt dafür langjährige Erfahrung in der internen und externen Unternehmenskommunikation für unterschiedliche Branchen mit.

 


Einen weiteren Artikel von Jennifer Gerstl und GoodHabitz findet ihr hier: BLOG

 

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.