Spannende Diskussionen mit hochkarätigen Panelisten am HR Inside Summit 2019
Allgemein, Gastblog

Spannende Diskussionen mit hochkarätigen Panelisten am HR Inside Summit 2019

13 internationale und nationale Keynotes, 30 interaktive Session, mehr als 20 frei besuchbare Pop-Up Workshops zu den unterschiedlichsten Themen der HR-Branche – Wer geglaubt hat, mehr Programm geht nicht, der hat falsch gedacht! Dieses Jahr wollen wir hochbrisante und brandaktuelle HR Themen auf der Hauptbühne in den Fokus stellen und gemeinsam mit ausgewählten Repräsentanten darüber diskutieren:

  • Wunschliste: Was sich die Geschäftsführung von HR wünscht.
  • Selbstorganisation: Revolution in der Führung
  • Hyper HR vs. Klassische HR

Im ersten Panel „Wunschliste: Was sich die Geschäftsführung von HR wünscht“ dürfen wir am 09.10. um 10:30 Uhr unter anderem

  • Rudi Bauer, Geschäftsführer von Stepstone,
  • Peter Lenz, Managing Director von T-Systems Austria,
  • Doris Partel-Niederreiter, Geschäftsführung/CFO von Raiffeisen Informatik und
  • Udo Müller, CEO von paysafecard

auf der Bühne als unsere Panelisten begrüßen. In dieser Diskussion dreht es sich um die Wünsche der Geschäftsführer und Stakeholder an Ihre HR-Abteilungen. Gemeinsam mit dem Moderator Josef Buttinger, Präsident der hr-lounge, werden wir Geschäftsführern folgende Fragen stellen: Was wären Ihre Vorstellungen und was erwarten Sie sich eigentlich? Was sind die konkreten Ziele, die sie HR gerne vorgeben würden?

Josef Buttinger wird auch das Gespräch des zweiten Panels am 09.10. um 14:00 Uhr auf der Hauptbühne leiten. Dabei dreht sich alles um das Thema „Selbstorganisation: Revolution in der Führung“. Die Arbeit mit Führungskräften hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Vom Wunsch nach „keiner Führung“ bis zu klassisch hierarchischen Strukturen findet sich aktuell alles im Unternehmen. Wie kann HR dieser Bandbreite an Anforderungen und Wünschen gerecht werden? Wie sollten Entwicklungsprogramme für Führungskräften eigentlich in aktuell und in Zukunft aussehen? All diese Fragen werden wir mit

  • Isabel Hametner, Sen. VP HR bei OMV,
  • Edmund Hipfl, Leitung HR bei XXXLutz,
  • Michael Strugl, Stellvertr. Vorstandsvorsitzender bei VERBUND,
  • Natalie Rau, VP HR bei Austrian Airlines und
  • Dirk Finning, Sen. VP Global HR Seafreight & Information Technology bei Kühne + Nagel

diskutieren.

Last but not least – Panel drei am 10. Oktober 2019 um 13:30 Uhr. Es wird noch einmal spannend, Gründer und CEO von der brutkasten, Dejan Jovicevic, wird mit hochkarätigen Panelisten wie

  • Lukas Berger, Geschäftsführer bei 1000things,
  • Robert Frank, Director HR Employee Success D/A/CH bei Salesforce,
  • Doris Palz, CEO bei Great Place to Work und
  • Barbara Haider-Novak, Geschäftsfeldleitung bei fit2work

über das Thema „Hyper HR vs. Klassische HR“ sprechen. Feel-Good Manager, Healthy Days, E-Learning, Purpose first vs. Lohnverrechnung Arbeitsrecht, Kollektivvertrag. Wann stößt HR an seine „kreativen“ Grenzen und wieviel Zeit des daily business fließen tatsächlich in klassischen Agenden? Könnten diese Agenden theoretisch auch „hyper“ werden?

CONTENT IS KING – Unserem Motto bleiben wir auch dieses Jahr treu! Je mehr Inhalt wir zu bieten haben, desto besser, lasset uns gemeinsam den HR Inside Summit zu einem unvergesslichen Erlebnis machen, Mehrwert generieren und in neue Themenbereiche eintauchen.

Die Panels sind für alle Standard und VIP-Ticketholder ohne Voranmeldung besuchbar, Tickets gibt es hier.

 

Ich freue mich auf euch! 😊

 

Alles Liebe,

Lisa

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.