Tradition & Diversität – ein Widerspruch in sich?
Allgemein

Tradition & Diversität – ein Widerspruch in sich?

Die Energiebranche hat sich in den letzten Jahren massiv gewandelt: Digitalisierung, Dezentralisierung und Dekarbonisierung sind die großen Schlagworte.

Etablierte Berufsbilder verschwinden, Rollenbilder wandeln sich und die fortschreitende Digitalisierung sowie der Generationenwechsel stellen uns als Arbeitgeber*in vor neue Herausforderungen.

Tradition meets Diversity

Durch die fortschreitende Digitalisierung verändert sich aktuell jeder dritte bis vierte Job in Richtung IT- und Datenwissen. Wien Energie wird daher in den nächsten Jahren rund 250 neuartige, smarte und Green Jobs schaffen, die den Zugang zu neuen Talenten als auch die nachhaltige Bindung und Weiterentwicklung bestehender Mitarbeiter*innen ermöglicht.

Neben der Digitalisierung stellt allerdings auch der demografische Wandel die Arbeitswelt aktuell auf den Kopf. Während sich die Babyboomer Generation auf den Ruhestand vorbereitet, versucht die Generation Z die Arbeitswelt neu zu gestalten. Erstmals in der Geschichte sind vier Generationen gleichzeitig am Arbeitsmarkt tätig, wobei jede Generation für sich spezifische Anforderungen und Erwartungen an das Berufsleben mit sich bringt.

Um als Unternehmen auf diesen Wandel zu reagieren und am Arbeitsmarkt mit dem „War for Talents“ standzuhalten, schlagen wir alternative und vor allem kreative Sourcing Wege ein.

Es geht darum, für mehr Diversität in den Teams zu sorgen und damit Potential für Innovation, Effizienz und Kreativität zu schaffen.

Mit dem Bewusstsein, dass jede Generation ihre eigenen Vorstellungen und Bedürfnisse an ihr Arbeitsumfeld mitbringen, ist es umso wichtiger, hier flexibel auf die sich schnell verändernden Anforderungen reagieren zu können und als Arbeitgeber*in entsprechende Rahmenbedingungen sowie lebensphasenorientierte Weiterbildungs- und Karrieremöglichkeiten zu schaffen.

Gemeinsam mit zahlreichen Teilnehmer*innen des HR Inside Summit 2021 haben wir uns insbesondere den Anforderungen der Generation Z gewidmet und dabei auf bestehende alternative und kreative Sourcing Wege geblickt und neue Ideen entwickelt.

Wie steht es nun eigentlich um die Generation Z?

Gen Z steht bereits in den Startlöchern ihrer Karriere und erteilt Top-Down-Kommunikation und starren Hierarchien eine klare Absage. Wir sehen es als unsere Aufgabe, kontinuierlich an unserem Mindset sowie der Unternehmenskultur zu arbeiten und haben auf folgende Erkenntnisse zu den Generation Z Anforderungen bereits einige Antworten gefunden.

„Erst Leben, dann Arbeiten“:

Eine ausgewogene Work-Life-Balance, die Suche nach Selbstverwirklichung außerhalb der Arbeit und der große Wunsch nach freier Entfaltung. Durch Forschungspraktika/Werkverträge und kompakte Sommerakademien schaffen wir flexible und vor allem kompakte Formate, um Studierenden neben ihrer akademischen Ausbildung erste Einblicke in die Energiebranche sowie berufliche Erfahrungen zu ermöglichen.

„Bindung über Aufgaben, regelmäßiges Feedback und partizipative Prozesse“

Als wesentlichen Hebel sehen wir hier die Führungskräfteentwicklung. Neben einer kontinuierlichen Auseinandersetzung mit den sich ändernden Anforderungen, nicht nur hinsichtlich des Generationenwechsels, wird auch die Notwendigkeit deutlich, die eigene Führungsrolle und -haltung dahingehend zu reflektieren und weiterzuentwickeln.

Für unsere zukünftigen Talente bieten wir u.a. ein Trainee Programm für Hochschulabsolvent*innen sowie unsere technischen & wirtschaftlichen Lehrberufe für Schüler*innen. Durch unsere zahlreichen Kooperationspartner*innen, angefangen von Schulen, Universitäten bis hin zu Vereinen und Netzwerkrunden sowie wie beispielsweise unsere interne Aktion „Lehrlinge werben Lehrlinge“, erreichen wir zudem eine breite Masse unserer gewünschten Zielgruppe.

Die Frage aller Frage ist nun: How to get GenZ on Board?

Eines ist gewiss – die eine Antwort gibt es nicht. Wichtig ist es, den Dialog zu suchen, sich an den unterschiedlichen Zielgruppen zu orientieren und Veränderungen gegenüber offen zu sein und starre Strukturen aufzubrechen, Schritt für Schritt.

 

Über die Autorin

Lisa Rumpler ist seit 4 Jahren Teil des #TeamWienEnergie und sorgt in ihrer Funktion als Ownerin Personalentwicklung gemeinsam mit einem sechsköpfigen Team für zielgruppenspezifische & bedarfsorientierte Angebote rund um strategische Personalentwicklung, Trainingsmanagement, Employer Branding sowie wirtschaftliches Lehrlingsmanagement.

Expertin Personalentwicklung | Wien Energie GmbH

3 Comments

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.